Individuell definierbare Kostenarten

Die in Belegmeister hinterlegten Kostenarten bilden nicht die Ausgabenstruktur Ihres Unternehmens ab? Kein Problem: Ab sofort können Sie in der Unternehmensversion von Belegmeister eigene Kostenarten definieren. Wie das geht?

  1. Bitte kontaktieren Sie zunächst unseren Support. Wir beraten Sie bei der Auswahl und Benennung der passenden individuellen Kostenarten.
  2. Wir legen die neuen Kostenarten für Ihr Unternehmen an.
  3. Sobald Ihre Kostenarten angelegt sind, können Sie diesen in der Management-Ansicht der Belegmeister-Unternehmensversion unter Einstellungen – Kontierung ein Buchhaltungs-Konto zuweisen.

Die Kostenart kann von Ihren Mitarbeitern in der Beleg-Detailansicht für den jeweiligen Beleg ausgewählt werden. Sie steht zusätzlich zu den bereits in Belegmeister hinterlegten Kostenarten zur Verfügung.

Bitte haben Sie Verständnis, dass unsere automatische Erkennung nur die von uns bereits vordefinierten Kostenarten für eine Reisekostenabrechnung erkennen kann. Für Ihre Buchhaltung werden jedoch wie für alle anderen Kostenarten in den Exporten die entsprechenden Buchungssätze erstellt.

So könnte die Nutzung einer individuellen Kostenart zum Beispiel aussehen:

  • Ihre Monteure im Außendienst müssen häufig bestimme Ersatzteile nachkaufen. Diese sollen in der Buchhaltung gesondert erfasst werden. Daher gibt es bei Ihnen die Kostenart „Ersatzteile“.
  • Kontaktieren Sie unseren Support, damit wir die Kostenart für Sie anlegen.
  • Ein Administrator Ihres Unternehmens kann nach der Anlage in der Management-Ansicht unter Einstellungen – Kontierung die Kontierung von „Ersatzteile“ auf Konto 4855 (Sofortabschreibung geringwertiger Wirtschaftsgüter) anlegen.
  • Ihre Mitarbeiter wählen für die gescannten Belege in der Beleg-Detailansicht die Kostenart „Ersatzteile“ aus.
  • Ihre Buchhaltung freut sich über die korrekten Buchungssätze und spart Zeit bei der Bearbeitung der Abrechnungen.

Selbstverständlich gilt die individuell angelegte Kostenart nur für Ihr Unternehmen. Für andere Unternehmen ist Ihre Kostenart nicht sichtbar.

Haben Sie Fragen? Dann schreiben Sie uns!